Unihockey

Floorball Köniz gewinnt zum vierten Mal den Supercup

29. August 2022, 09:17 Uhr
Zwischenzeitlich lag Floorball Köniz im Supercup-Final gegen den HC Rychenberg Winterthur mit zwei Toren im Rückstand, doch dank eines starken Schlussdrittels geht der Supercup zum vierten Mal an die Berner.
Unihockey Supercup: Floorball Köniz gewinnt Final gegen HC Rychenberg Winterthur.
© zvg
Anzeige

Am vergangenen Wochenende wurde nicht nur geschwungen: Am Sonntag stand ebenfalls das Final des Unihockey-Supercups auf dem Programm. Floorball Köniz spielte auswärts gegen HC Rychenberg Winterthur.

Viel Action zum Start

Bereits nach den ersten sieben Spielminuten stand es 2:2. Danach flaute die Action wieder etwas ab, bis zur Pause wurden keine weiteren Treffer erzielt. Im zweiten Drittel kamen die Berner ins Bedrängnis: Zeitweise lagen die Winterthurer mit zwei Toren vorne. Doch das Berner Team von Coach Jyri Korsman wusste zu reagieren und Silvan Bolliger verkürzte mit einem Anschlusstreffer umgehend auf 4:3.

Die Entscheidung folgte schliesslich im Endspurt: Der Ausgleich für Köniz erfolgte in der 48. Minute und mit einem Doppelschlag in der 54. und 55. Minute brachten sich die Berner in eine hervorragende Position für den Cupsieg. Dank starker Defensivarbeit konnte Floorball Köniz den vierten Supercup-Sieg nach 2016, 2018 und 2020 feiern.

Bereits in zwei Wochen treten die beiden Mannschaften wieder gegeneinander an. Zum Saisonstart 2022/2023 reist der HCR nach Bern in die Sporthalle Weissenstein.

(dak/pd)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 29. August 2022 06:35
aktualisiert: 29. August 2022 09:17