Operationen bei SCB-Spielern

Mika Henauer und Éric Gélinas müssen unters Messer

Rahel Stähli, 23. November 2022, 12:00 Uhr
Der SC Bern muss längere Zeit auf seine beiden Verteidiger Mika Henauer und Éric Gélinas verzichten. Beide Spieler müssen sich operieren lassen, teilt der SCB mit.
Berns Éric Gélinas auf dem Weg zur Trainingshalle in der Postfinance Arena in Bern.
© KEYSTONE/Peter Klaunzer
Anzeige

Mika Henauer hatte sich im März an der Schulter operieren lassen. Wegen anhaltender Schmerzen infolge von Verklebungen und Vernarbungen wurde im August eine erneute Schulterarthroskopie durchgeführt. Nach einem gelungenen Aufbau und intensiver Physiotherapie bestritt der 22-Jährige am vergangenen Freitag beim Partnerteam EHC Basel in der Swiss League seinen ersten Ernstkampf der Saison. Im Schlussdrittel verletzte er sich bei einem Zweikampf erneut an der operierten Schulter.

Henauer muss sich morgen Donnerstag einem weiteren Eingriff unterziehen. Die Rehabilitation wird mehrere Wochen in Anspruch nehmen.

Verteidiger Éric Gélinas verletzte sich am 25. Oktober im Heimspiel gegen den EHC Biel. Der 31-jährige Kanadier hat seither nicht mehr gespielt und muss sich ebenfalls einer Operation unterziehen.

(pd)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 23. November 2022 12:00
aktualisiert: 23. November 2022 12:00