Praktisch ausverkauft

SCB gegen SCL Tigers – das musst du vor dem Derby alles wissen

18.10.2023, 16:33 Uhr
· Online seit 18.10.2023, 14:09 Uhr
Die Rivalität zwischen dem SCB und den SCL Tigers ist und bleibt gross. Mit diesen Fakten rund um das Derby kannst du heute Abend punkten.
Anzeige

Wer ist im Derby der Favorit?

Die Favoritenrolle liegt klar beim SCB. Die Mutzen haben zuletzt zwar dreimal in Serie verloren, sind aber sonst solide in die Saison gestartet. Beim ersten Duell im September schlugen sie die Tigers in der PostFinance-Arena gar mit 7:0. Allerdings ist klar, dass sich die Tigers zu Hause in Langnau keine weitere solche Klatsche erlauben dürfen. Die Langauer haben zuletzt gegen Lugano vor eigenem Anhang mit 0:8 verloren. Nun braucht es von der Mannschaft von Trainer Thierry Paterlini eine klare Reaktion, weshalb die Mutzen gewarnt sein müssen. Mit Ausnahme des klaren SCB-Siegs zu Beginn der neuen Saison waren die Derbys zwischen SCB und SCL zuletzt immer eine enge Sache. Vergangene Saison gewann zweimal der SCB und zweimal Langnau.

Wer fehlt beim SCB?

Im Oktober bekundeten die Mutzen etwas Verletzungspech. Mit Joshua Fahrni, Claude-Curdin Paschoud und Colton Sceviour sind gleich drei Spieler verletzt ausgefallen. Jesse Zgraggen ist zwar auf dem Weg der Besserung, wird aber am Mittwochabend gegen Langnau noch fehlen.

Wer fehlt bei Langnau?

Bei den Tigers fehlen seit einigen Wochen Sebastian Schilt, Matthias Rossi und Anthony Louis. Keiner von ihnen wird heute sein Comeback geben. Sonst seien aber alle Spieler der Langnauer fit und einsatzbereit. Auch der zuletzt erkrankte Verteidiger Brian Zanetti dürfte gegen den SCB wieder mittun.

Gibt es noch Tickets für das Derby?

Auf Anfrage melden die SCL Tigers, dass es am Mittwochmorgen vereinzelt freie Sitzplatztickets und Stehplätze im Heimsektor gab. Die Emmental-Versicherung-Arena (ehemals Ilfishalle) wird gut gefüllt sein, wenn nicht ausverkauft. Zuletzt fanden die Derbys in Langnau immer an Wochentagen statt. Davon lässt man sich im Emmental nicht ärgern. Auf Anfrage schreiben die Tigers darauf: «Die Spielplanung ist bekanntlich von verschiedensten Variablen abhängig und für uns ist es wichtiger, unabhängig vom Gegner, generell möglichst viele Heimspiele an einem Samstag austragen zu können.»

Wie sind die Heimspiele der SCL Tigers ausgelastet?

Die Tigers verzeichnen aktuell eine Auslastung von durchschnittlich 5339 Zuschauerinnen und Zuschauern pro Spiel, bei einer maximalen Kapazität von 6000 Plätzen. Das sind etwas über 1000 Fans mehr pro Heimspiel als letzte Saison, was mit einer speziellen Abo-Aktion zu tun hat, mit welcher rund 700 zusätzliche Abos verkauft wurden. Damit sei man «zufrieden», schreiben die Langnauer.

Wie ist die Auslastung bei den Heimspielen des SCB?

Der SCB meldet auf Anfrage einen Zuschauerschnitt von 14'682 Personen pro Partie. In der letzten Saison waren es nach sieben Heimspielen 14'369. Es seien mehr Saisonkarten abgesetzt worden als letzte Saison. Man sei zufrieden, aber nicht euphorisch, schreiben die Mutzen: «Der Ticketverkauf läuft während der Herbstferien generell und erst recht bei solch spätsommerlichen Temperaturen, wie wir sie hatten, zurückhaltend. Insofern sind wir zufrieden und optimistisch, dass wir punkto Zuschauende in den kommenden Wochen, wenn die ‹richtige› Eishockey-Jahreszeit beginnen wird, noch zulegen werden.» Auswärts in Langnau kann der SCB auf viel Unterstützung zählen. Im Gästesektor sind keine Tickets mehr erhältlich.

Warum findet das Derby SCL Tigers gegen den SCB eigentlich an einem Mittwoch statt? NL-Spiele sind selten mittwochs?

Gestern fand eine Runde der Champions-Hockey-League statt. Neu dürfen an solchen Tagen keine Meisterschaftsspiele der National League ausgetragen werden. Deshalb ist das Derby mittwochs.

veröffentlicht: 18. Oktober 2023 14:09
aktualisiert: 18. Oktober 2023 16:33
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige
baerntoday@chmedia.ch