Bundesliga

Nati-Star Granit Xhaka wechselt fix zu Leverkusen

07.07.2023, 15:02 Uhr
· Online seit 06.07.2023, 14:40 Uhr
Granit Xhaka setzt seine Karriere in Leverkusen fort. Der Captain der Schweizer Nationalmannschaft unterschreibt mit dem Bundesliga-Klub einen Vertrag über fünf Jahre bis in den Sommer 2028.
Anzeige

Der Wechsel war seit Wochen erwartet worden. Am Donnerstag ging es dann schnell: Wenige Stunden nach dem Medizincheck erfolgten die Unterschriften. «Mit Granit haben wir einen absoluten Top-Profi für uns gewinnen können», liess sich Leverkusens Geschäftsführer Simon Rolfes in einem Communiqué zitieren. «Seine fussballerische Qualität ist überall bekannt. Aber vor allem gibt es nur wenige Spieler, die wie er dank einer herausragenden Mentalität und Persönlichkeit eine Mannschaft so überzeugend führen können.» Aus diesem Grund dürfte Leverkusen eine Ablösesumme von rund 25 Millionen Euro bezahlen.

«Ich freue mich sehr auf die kommenden Jahre», sagte Xhaka. «Ich kenne die Liga in- und auswendig und habe sie auch von London aus immer beobachtet. Leverkusen sehe ich als einen Klub mit grosser Zukunft.»

Hochs und Tiefs in London

Xhaka kehrt nach sieben Jahren bei Arsenal in die Bundesliga zurück. Dorthin, wo er bis zu seinem Wechsel nach London für Borussia Mönchengladbach erfolgreich gespielt und in seiner letzten Saison auch als Captain im Einsatz gestanden hatte. Für 45 Millionen Euro holte Arsenal den zentralen Mittelfeldspieler im Sommer 2016 in die Premier League.

In England erlebte Xhaka Hochs und Tiefs, verlassen tut er den Londoner Klub nun aber nach seiner besten Saison für die «Gunners» Auch dank seinen starken Leistungen konnte Arsenal lange Zeit vom ersten Meistertitel seit 2004 träumen. Am Ende reichte es für den 2. Platz und die erste Teilnahme an der Champions League seit sieben Jahren.

Auch in Leverkusen Leaderrolle

Xhaka wird auch in Leverkusen voraussichtlich eine Leaderrolle einnehmen, sich aber international mit der drittklassigen Conference League begnügen müssen. Als Sechster der letzten Bundesliga-Saison spielt der Klub Ende August die Playoffs für eine Teilnahme an der Gruppenphase. Die Perspektiven stehen aber nicht schlecht. Das Team von Trainer Xabi Alonso - als Spieler Xhaka nicht unähnlich - ist gut besetzt. In der Offensive etwa mit Florian Wirtz, Patrik Schick oder Moussa Diaby.

Sein erstes Pflichtspiel für Leverkusen könnte Xhaka am Samstag, 12. August, bestreiten. Dann eröffnet der Klub die neue Saison mit dem Cupspiel beim Hamburger Regionalligisten Teutonia 05. Sein 109. Bundesligaspiel, das erste seit Mai 2016, dürfte für Xhaka eine Woche später in seinem neuen Heimstadion gegen Leipzig anstehen. (sda/jaw)

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

veröffentlicht: 6. Juli 2023 14:40
aktualisiert: 7. Juli 2023 15:02
Quelle: Today-Zentralredaktion

Anzeige
baerntoday@chmedia.ch