Challenge League

Thun schlägt Lausanne zu Hause 2:0

2. September 2022, 22:44 Uhr
Die Berner Oberländer gewinnen im dritten Heimspiel der neuen Saison. Der von YB ausgeliehene Alexandre Jankewitz kam dabei für den FC Thun erstmals zum Einsatz.
Thuns Roland Ndongo schoss die Berner Oberländer gegen Lausanne in Führung.
© KEYSTONE/Marcel Bieri
Anzeige

Thun und Bellinzona sorgen zum Start der 7. Runde für einen Zusammenschluss an der Spitze der Challenge League. Thun schlägt daheim Lausanne mit 2:0, der Aufsteiger aus dem Tessin überrascht hingegen Yverdon.

Ohne den in dieser Woche von Servette ausgeliehenen Dimitri Oberlin kam der FC Thun zu seinem ersten Heimsieg in dieser Saison. Das Team von Mauro Lustrinelli traf durch Roland Ndongo und Miguel Castroman. Alexandre Jankewitz, die Leihgabe von YB, stand ein erstes Mal für die Thuner im Einsatz.

Bellinzona bestätigte seine gute Form. Der Uruguayer Cristian Souza, der bereits in der letzten Saison in der Promotion League zu den Leistungsträgern gehört hatte, erzielte in Yverdon früh den 1:0-Siegtreffer. Der 27-Jährige hat nach sieben Spielen zwei Tore und drei Assists auf dem Konto.

Quelle: sda
veröffentlicht: 2. September 2022 22:45
aktualisiert: 2. September 2022 22:45