Nach drei Unentschieden

YB will gegen Abstiegskandidat Sion endlich wieder drei Punkte

· Online seit 11.03.2023, 14:46 Uhr
Die letzten Auftritte der Young Boys waren alles andere als überzeugend. Erstmals in dieser Saison wartet YB seit drei Spielen auf einen Sieg. Die nächste Chance auf drei Punkte bietet sich am Samstag gegen das kriselnde Sion.
Anzeige

Es ist bereits eine ganze Weile her, seitdem YB zum letzten Mal drei Spiele in Folge nicht gewinnen konnte. Im März und April des letzten Jahres blieben die Young Boys gar sieben Spiele ohne Vollerfolg. Nach dem 5:1-Sieg gegen St. Gallen spielten die Berner nun zuletzt dreimal unentschieden: gegen Lugano, gegen den FC Zürich und letzten Samstag gegen Winterthur.

In der Tabelle der Super League hat sich trotz des sportlichen Tiefs von YB kaum etwas verändert. Die Young Boys befinden sich auf dem ersten Platz, 13 Punkte vor Verfolger Servette. Angesichts dessen kann YB gegen Sion befreit aufspielen. Eigentlich.

Schlechte Chancenverwertung

Gegen Schlusslicht Winterthur trat YB aber wie zuvor gegen Lugano und Zürich nicht wie ein Team auf, das den fünften Meistertitel in sechs Jahren anpeilt. Vor allem in der Chancenverwertung lassen die Berner aktuell zu wünschen übrig.

Es gibt aber Hoffnung. Wenn man den Kader des BSC Young Boys anschaut, sollte es eigentlich nur eine Frage der Zeit sein, bis die Berner wieder zuschlagen und als Sieger vom Platz gehen. Spieler wie Christian Fassnacht, Fabian Rieder, Cedric Itten oder Jean-Pierre Nsame können einem Spiel ihren Stempel aufdrücken und es mit ihren Aktionen zugunsten von YB entscheiden.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Sion seit Oktober sieglos

Mit Sion trifft man auf einen Gegner, der auf dem zweitletzten Rang klassiert ist, punktgleich mit dem Tabellenletzten, Winterthur. Die Walliser haben seit Mitte Oktober nicht mehr gewonnen und man hat nicht unbedingt das Gefühl, dass sich daran bald etwas ändert. Unglaublich, aber wahr: Der FC Sion wartet seit 1996, also seit 27 Jahren, auf einen Meisterschaftssieg in Bern.

Zahlreiche YB-Fans werden den Match am Samstagabend im Wankdorf mitverfolgen. Bereits 27'000 Tickets konnten verkauft werden. Auf die Dienste von Loris Benito, Kevin Rüegg, David von Ballmoos und Mohamed Ali Camara müssen die Berner indes verzichten – die vier Spieler fehlen noch immer verletzt.

veröffentlicht: 11. März 2023 14:46
aktualisiert: 11. März 2023 14:46
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige
baerntoday@chmedia.ch