Berner Radfahrerin

Isa Pulver bricht sich bei Trainingssturz das Schlüsselbein

· Online seit 03.01.2024, 10:00 Uhr
Die Berner Radsportlerin Isa Pulver ist an Heiligabend während einer Trainingsfahrt in Spanien gestürzt und hat sich dabei das linke Schlüsselbein gebrochen. Sie wurde bereits operiert und muss nun mehrere Wochen pausieren.
Anzeige

Bei der Fahrt im spanischen Andalusien rutschte Isa Pulver auf einer Ölspur auf der nassen Strasse weg, überschlug sich und fiel anschliessend auf die linke Schulter. Dabei brach sie sich das Schlüsselbein und zog sich Schürfungen, Prellungen und Blutergüsse zu, wie ihre Kommunikationsverantwortliche in einer Mitteilung schreibt.

Quelle: TeleBärn

Nach der Erstversorgung in Spanien kehrte Pulver in die Schweiz zurück und wurde am 29. Dezember operiert.

Mehrere Wochen Pause

Nun steht für die Ittigerin eine zweiwöchige komplette Ruhephase an, bevor sie wieder mit leichtem Training beginnen kann. Wann die 53-Jährige wieder vollumfänglich trainieren kann, werde der Heilungsverlauf zeigen, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Anfang Juli will Pulver bei der Ultracycling-WM «Race Around Poland», also der Ultracycling-WM, wieder angreifen.

Die Bernerin war wegen eines Wildtieres bereits im vergangenen August gestürzt, worauf sie an der rechten Schulter hatte operiert werden müssen. Im März 2022 hatte die «Race-Across-America»-Siegerin zudem eine Hirnblutung erlitten.

(raw)

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

veröffentlicht: 3. Januar 2024 10:00
aktualisiert: 3. Januar 2024 10:00
Quelle: BärnToday

Anzeige
baerntoday@chmedia.ch