Erinnerungen

Diese Trickfilm-Momente tauchen in unseren Albträumen auf

22.05.2023, 06:37 Uhr
· Online seit 29.04.2023, 15:34 Uhr
Erinnerst du dich noch an das Albtraum-Walross in «Pingu»? Manche Momente in Kinderfilmen und -serien haben uns solche Angst gemacht, dass wir sie bis heute nicht vergessen haben. Die Redaktion hat elf dieser Momente zusammengetragen.
Sophie Deck
Anzeige

Durftest du als Kind Horrorfilme schauen? Wohl nicht – die meisten Eltern verbieten solche, da Kinder Albträume davon bekommen. Doch auch Kinderfilme können Schrecken auslösen. Die «BärnToday»-Redaktion hat zusammengetragen, welche unschuldig wirkenden Kinderserien und -filme den Redaktorinnen und Redaktoren als Kinder Angst einjagten und bis heute in die Gedächtnisse eingebrannt sind. Die Szenen und Charaktere, die Albträume bereitet haben, siehst du hier in einer Liste.

Ganze Redaktion: Der Walross-Albtraum in «Pingu»

Die Redaktion ist sich einig: Allen, die diese Folge von «Pingu» gesehen haben, hat sie Albträume bereitet. Das macht auch Sinn, denn Pingu selbst hat in der Folge einen Albtraum. Eigentlich einen relativ harmlosen – würde man rückblickend sagen. Aber als aus dem Eis ein riesiges Walross auftauchte, und Pingu unter einem Iglu begrub, sprang ein Redaktor, damals etwa vier Jahre alt, sofort auf, rannte davon und warf dabei auch noch die Fernbedienung weg. Der Rest hatte ähnliche Reaktionen. Der Bart und das tiefe, dämonische Lachen des Walrosses sind nie mehr aus dem Kopf gegangen. Den Walross-Schock-Moment findest du im Video bei 3:30 Minuten.

Amanda Haussener, Moderatorin RADIO BERN1: Die Schlange Kaa hypnotisiert Mogli in «Das Dschungelbuch»

Radio-Moderatorin Amanda hatte als Kind totale Panik vor Kaa, der Schlange aus dem Dschungelbuch. Besonders bei der Szene, in der sie das Lied «Vertraue mir» singt und dabei Mogli hypnotisiert. «Meine Mutter hat dann immer das Lied gesummt, um mich zu ärgern.» An der Stelle des Liedes, an der Mogli hypnotisiert wird, verwandeln sich die Augen der Schlange in farbige Spiralen.

Anissa Dennenmoser, Redaktorin: Die grauen Herren in «Momo»

Im Kinderfilm «Momo» sind die Bösewichte die grauen Herren. Diese haben Redaktorin Anissa damals besonders Angst gemacht. «Ich fand das Buch cool und wollte dann an meinem Geburtstag den Film schauen – und das ging dann in die Hose.» Besonders beängstigend wirkt die Szene, in der einer der Männer Momo die Zeitsparkasse erklärt:

Sophie Deck, Redaktorin: Der Tiefsee-Anglerfisch in «Findet Nemo»

Zuerst sehen Marlin und Dori in «Findet Nemo» nur ein Licht. Dann wird es aber heller und sie sehen – es ist Teil eines riesigen Fisches mit spitzen Zähnen und grossen, bleichen Augen. Redaktorin Sophie sah den Film mit vier Jahren im Kino und bekam bei der Szene solche Angst, dass sie zu weinen begann und ihre Mutter mit ihr den Saal verlassen musste, bis die Szene vorbei war.

Roger Duft, Moderator RADIO BERN1: Morra in «Mumintal»

«Die war einfach ‹creepy› für einen 7-Jährigen», sagt Radiomoderator Roger zur Figur Morra aus der Kindersendung «Mumintal». Morra ist eine schwarze Figur, die nur still und weit grinst, und dabei durch ihre Farbe beinahe mit dem finsteren Nachthimmel verschmilzt – echt unheimlich.

Tobias Karlen, Leiter Redaktion BärnToday und RADIO BERN1: Die Hexe in «Schneewittchen»

Tobias Karlen, Redaktionsleiter Today und Radio, hatte als Kind Angst vor der Hexe aus «Schneewittchen». Es sei auch die alte Trickfilm-Optik, die sie so beängstigend gemacht habe. Eine klassische böse Hexe eben.

Stefanie Küng, Redaktorin: Die Fessel-Szene in «Spirit»

Die Szene in Spirit, in der ein Pferd gefesselt wird, war für Redaktorin Stefanie zwar keine typische Horror-Szene, doch Angst um das Pferd hatte sie trotzdem und hat deswegen auch geweint. «Für ein Mädchen, das Pferde liebt, war die Szene ganz schlimm anzusehen.» Dazu kommt noch, dass die Stute zusieht, wie ihr geliebter Spirit gefesselt wird.

Cornelia Egli, Chefredaktorin elektronische Medien Bern: Karlsson in «Karlsson auf dem Dach»

«Ein Kind mit Männerstimme und Glatze?» ist der einzige Kommentar von Chefredaktorin Cornelia Egli zu Karlsson aus dem Film «Karlsson» auf dem Dach. Sie fand ihn «scary». Ein bisschen kann man sich wirklich über seine Attribute fragen.

Raphael Willen, Redaktor: Das schwarze Schiff in «Lars der kleine Eisbär»

Redaktor Raphael hatte Angst vor dem schwarzen Schiff in einer Folge von «Lars der kleine Eisbär». Darin bahnt sich ein riesiges schwarzes Schiff seinen Weg durchs Eis, stösst Robben und Eisbären weg, und verfolgt am Ende Lars durch Wasser. Und dann wird er sogar vom Schiff verschluckt. Im Video findest du die Szene bei 5:28 Minuten.

Fabiola Hostettler, Redaktorin: Die Peitschende Weide in «Harry Potter»

Redaktorin Fabiola durfte mit sechs Jahren etwas Harry Potter und die Kammer des Schreckens mitschauen. Beim Flug des verzauberten Autos nach Hogwarts musste sie dann aber ins Bett. «Das hat mir nicht gefallen, darum hab ich mich wieder hingeschlichen, um weiter zu schauen.» Da stürzte das Auto in die peitschende Weide. «Nachdem hatte ich wochenlang Albträume. Diese Szenen sind mir bis heute ins Hirn gebrannt.»

Rahel Stähli, Tagesproduzentin: Die Katzenpiraten in «Dominik Dachs und die Katzenpiraten»

Die Katzenpiraten in der Kinderserie «Dominik Dachs und die Katzenpiraten» kapern das Schiff von Dominik Dachs und seinem Begleiter. Die Puppen haben herausragende Zähne, flackernde Augen und tiefe Bösewicht-Stimmen. Das machte unserer Tagesproduzentin Rahel Angst. Wie bei vielen dieser Szenen kann man sich das beim Ansehen des Videos auch als Erwachsener noch vorstellen.

Gibt es für dich auch Albtraum-Momente aus Serien und Filmen, die du als Kind geschaut hast? Schreib es uns in die Kommentare oder auf Whatsapp!

veröffentlicht: 29. April 2023 15:34
aktualisiert: 22. Mai 2023 06:37
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige
baerntoday@chmedia.ch