Grosser Rat

Nils Fiechter in die Staatspolitische Kommission gewählt

· Online seit 13.03.2024, 10:24 Uhr
Der bernische Grosse Rat hat Nils Fiechter (SVP) am Mittwoch mit 126 Stimmen in die Kommission für Staatspolitik und Aussenbeziehungen (SAK) gewählt. Vor Wochenfrist war Fiechter die Wahl in die Justizkommission verweigert worden.
Anzeige

Darauf hatte er seine Kandidatur zurückgezogen. An seiner Stelle wurde nun Verena Aebischer (SVP) mit 149 Stimmen in die Justizkommission gewählt. Im Gegenzug trat sie aus der SAK zurück.

Mehrere Fraktionen hatten letzte Woche im Rat deutlich gemacht, ein rechtskräftig verurteilter Politiker sei als Mitglied der Justizkommission nicht wählbar. Fiechter und Adrian Spahr waren als Co-Präsidenten der Jungen SVP Kanton Bern wegen Rassendiskriminierung verurteilt worden.

Am letzten Samstag ist Fiechter in Thun zum Präsidenten der Jungen SVP Schweiz gewählt worden.

(sda)

veröffentlicht: 13. März 2024 10:24
aktualisiert: 13. März 2024 10:24
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige
baerntoday@chmedia.ch