Zweite Ausgabe

So soll der Thuner Wasserzauber dieses Jahr aussehen

13.05.2023, 07:46 Uhr
· Online seit 12.05.2023, 17:54 Uhr
Der erste Thuner Wasserzauber übertraf sämtliche Erwartungen der Organisatoren. Die Ausgabe 2023 soll in einem ähnlichen Kleid daherkommen, es sind nur kleinere Anpassungen geplant.
Anzeige

Standort verschoben

Der Standort wird leicht verschoben, damit er von beiden Seiten besser zugänglich ist. Grund dafür ist auch der Umbau des Hotels Freienhof, das künftig Hotel Aare Thun heissen wird.

Angepasste Aufführungszeiten

Die Zeiten der Aufführungen werden etwas nach hinten verschoben. Neu startet die erste Abendshow um 19.30 Uhr statt um 19 Uhr und die zweite um 21.15 Uhr statt um 21 Uhr. Die Tagesshows werden gänzlich aus dem Programm gestrichen.

Zwei neue Shows

Die beiden Shows werden überarbeitet, die Themen bleiben jedoch gleich. Um 19.30 Uhr findet die «Klassik-Show» statt, um 21.15 Uhr die «Rock-Pop-Show». Die Shows dauern wie 2022 circa 18 Minuten.

Neues Intro

Auch das Intro erscheint in einem neuen Gewand. 2023 soll eine andere Stimme das Publikum am Thuner Seebecken begrüssen.

Quelle: BärnToday / Fabiola Hostettler & Warner Nattiel

Schweizer Musik

Im Gegensatz zum Vorjahr sollen beim diesjährigen Thuner Wasserzauber mehr Lieder von Schweizer und auch Thuner Künstlerinnen und Künstlern zu hören sein. Welche das sind, wird noch nicht verraten.

Videos aus der Region

In den Naturvideos, die während der Shows gezeigt werden, sind in der kommenden Ausgabe ausschliesslich Bilder aus der Region Thun zu sehen. 2022 waren noch nicht-regionale Videos dabei.

Mögliche Anpassungen bis 2027

Die Organisatoren des Thuner Wasserzauber sind fest entschlossen, den Anlass auch in den kommenden Jahren durchzuführen. Falls die Finanzierung sichergestellt werden kann, dürften einige technische Neuerungen auf das Publikum warten. So gibt es Ideen, dass das Element Feuer in die Shows integriert wird und auch Hologramme oder Laser-3D-Animationen könnten allenfalls realisiert werden.

veröffentlicht: 12. Mai 2023 17:54
aktualisiert: 13. Mai 2023 07:46
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige
baerntoday@chmedia.ch