LED-Lämpchen müssen her

Stadt Bern kauft Stadtberner Weihnachtsbeleuchtung

Lara Aebi, 24. November 2022, 15:09 Uhr
Mit einem Investitionskredit von 194'000 Franken will der Berner Gemeinderat die teilweise veralteten Weihnachtsbeleuchtungen modernisieren. Zugleich kauft er sie den Vereinigten Altstadtleisten (VAL) und der Organisation BERNcity ab.
Die für die Adventszeit typische Berner Weihnachtsbeleuchtung gehört zukünftig dem Berner Gemeinderat.
© Keystone
Anzeige

Jedes Jahr prägt die Berner Weihnachtsbeleuchtung das Stadtbild. Doch durch die Energiekrise steht heuer nicht nur die Ästhetik, sondern auch der Energieverbrauch der Lichter im Fokus. Da viele Leuchtmittel veraltet seien und daher durch LED-Lämpchen ersetzt und mit Zeitschaltuhren ergänzt werden müssten, hat der Berner Gemeinderat einen Investitionskredit in der Höhe von 194'000 Franken genehmigt, teilt er am Donnerstag mit. Darin enthalten sind auch Übernahmekosten. Denn: Bisher gehörte die Weihnachtsbeleuchtung den Vereinigten Altstadtleisten (VAL) und der Organisation BERNcity. Die beiden Institutionen wollen ihre finanzielle und organisatorische Verantwortung für die Weihnachtsbeleuchtung vollständig abgeben.

Für die Vereinigten Altstadtleisten (VAL) waren insbesondere die Kosten ausschlaggebend. «Die Weihnachtsbeleuchtung war für uns der teuerste Budgetposten», teilt Tobias Eastus, Vizepräsident der VAL, auf Anfrage von BärnToday mit. «Dies hätten wir mit unseren spärlichen Einnahmen längerfristig nicht stemmen können.» Daher habe der Gemeinderat das Heft in die Hand genommen.

Bestehende Weihnachtsbeleuchtung soll bleiben

Um Energie zu sparen, hat die Stadt Bern bereits Mitte September bekannt gegeben, die Weihnachtsbeleuchtung in reduziertem Rahmen beizubehalten. So werden die offiziellen Weihnachtslichter in Berns Innenstadt (vom Hirschengraben bis Nydegg) vom 27. November bis 6. Januar 2023 leuchten – allerdings nicht die ganze Nacht wie in anderen Jahren, sondern jeweils von 17 Uhr bis 22 Uhr.

Wie die Weihnachtsbeleuchtung und der Gassenschmuck in der Unteren und Oberen Berner Altstadt zukünftig ausgelegt werden wollen, ist momentan noch nicht klar. Derzeit erarbeite die Stadt Bern ein Konzept, welches dem Gemeinderat voraussichtlich im Frühjahr 2023 vorgelegt werde, teilt dieser in einer Mitteilung mit. Grundsätzlich sei geplant, die bestehende Weihnachtsbeleuchtung weitgehend beizubehalten.

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 24. November 2022 18:03
aktualisiert: 24. November 2022 18:03