Schulhaus Bümpliz

Berner Schüler kehrt nach Streit mit Axt zur Schule zurück

13.03.2024, 18:22 Uhr
· Online seit 13.03.2024, 18:17 Uhr
Am Mittwoch soll ein Schüler des Schulhauses Bümpliz nach einem Streit nach Hause gegangen und mit einer Axt zurückgekehrt sein. Das berichtet «20 Minuten».
Anzeige

Verletzt geworden sei niemand, Lehrpersonen hätten den Schüler gestoppt und ihm die Axt abgenommen. Den Vorfall bestätigt auch Luzia Annen, Leiterin des Schulamts Bern, gegenüber «20 Minuten». Nun sollen in Absprache mit der Schulleitung und der Schulsozialarbeit weitere Massnahmen getroffen werden.

Das Pendlermedium hat mit einem Vater einer Schülerin gesprochen, der von einer «Überforderung der Schule» spricht. Gewalt und Grenzverletzungen kämen an der Schule immer wieder vor.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Erst vor wenigen Monaten sorgte eine weitere Schule im Westen Berns für Schlagzeilen. Kinder an der Primarschule Bethlehemacker hatten eine Lehrperson umkreist und «Allahu Akbar» gerufen. Als Massnahme durften die Schülerinnen und Schüler der betroffenen Klassen nicht mehr gemeinsam in die grosse Pause.

(dak)

veröffentlicht: 13. März 2024 18:17
aktualisiert: 13. März 2024 18:22
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige
baerntoday@chmedia.ch