«Café révolution»

Stand am Gurtenfestival wegen Rassismus geschlossen

· Online seit 16.07.2023, 20:52 Uhr
Das Kollektiv «Café révolution» wollte mit seinem Stand am Gurtenfestival Spenden sammeln für den Kampf gegen Rassismus. Dabei blieben sie von rassistischen Äusserungen allerdings nicht verschont. Deswegen haben sie ihren Stand geschlossen. Das sagen Veranstalter, SP Bern und SVP Bern dazu.

Quelle: TeleBärn

Anzeige

«Café révolution» teilte am Samstag über Instagram mit, dass sie ihren Stand am Gurtenfestival schliessen:

Die Veranstalter des Gurtenfestivals wollte sich nicht vor der Kamera äussern, teilten aber auf Instagram mit, dass sie den Vorfall bedauern:

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

veröffentlicht: 16. Juli 2023 20:52
aktualisiert: 16. Juli 2023 20:52
Quelle: TeleBärn

Anzeige
baerntoday@chmedia.ch