Saison eröffnet

Wegen Wärme und Trockenheit: 2022 ist ein Kürbisjahr

Fabiola Hostettler, 13. September 2022, 21:11 Uhr
Der warme Sommer trägt Früchte: Berner Bäuerinnen und Bauern schwärmen von ihrer Kürbisernte, die dieses Jahr besonders gut ausfällt.
In diesem Herbst können viele Kürbisse geerntet werden.
© KEYSTONE/DPA/Jens Kalaene

Mit dem Herbstbeginn startet auch die Kürbissaison. Die sogenannten «Panzerbeeren» seien dieses Jahr ausserordentlich gut gewachsen, so Hans Jörg Rüegsegger, Präsident des Berner Bauernverbands.

Grund für die positive Bilanz ist der heisse Sommer. Das Fruchtgemüse wächst bei trockenen und warmen Umständen besonders gut, weshalb mit der Ernte vielerorts bereits früher begonnen werden konnte.

Auf den Märkten seien dieses Jahr schöne und qualitativ hochwertige Kürbisse zu sehen, so Rüegsegger. Er sei erfreut, dass viele Kürbisse aus der Region zur Verfügung stünden. Dies sei ein wichtiger Aspekt für eine nachhaltige Landwirtschaft. «Wir sind froh, wenn die Konsumentinnen und Konsumenten Schweizer Kürbisse kaufen», sagt er.

Wetter habe Einfluss auf Nachfrage

Auch die Landwirtin Annemarie Stettler ist mit den umfangreichen Erträgen zufrieden. Zudem ist das trockene Wetter für die Gesundheit der Kürbisse von Vorteil: «Da gibt es weniger Pilzbefall oder andere Krankheiten. Dann sind sie auch im Lager besser haltbar», sagt sie.

Es gäbe aber auch Schwierigkeiten: «Der Abverkauf ist schleppend, die Leute haben noch nicht Lust auf Kürbissuppe.» Das könnte sich bald ändern: Kalte Herbstwitterung kurble den Verkauf an, so Stettler. Bereits am Wochenende dürfte dies eintreten – ein Wetterumschwung bringt Temperaturen zwischen 15 und 17 Grad.

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 14. September 2022 07:13
aktualisiert: 14. September 2022 07:13
Anzeige