Sport
Fussball

Wicky: «Wir wussten, dass es ein intensiver Match wird»

YB-Spiel gegen St.Gallen

Wicky: «Wir wussten, dass es ein intensiver Match wird»

· Online seit 05.09.2022, 07:46 Uhr
YB verliert am Sonntag in einem hitzigen Spiel gegen den FC St.Gallen die Tabellenführung. So reagieren Stürmer Cedric Itten und Trainer Raphael Wicky nach dem Spiel auf das Doppel-Rot gegen die Young Boys.

Quelle: BärnToday / TeleBärn

Anzeige

Am Sonntag musste sich YB gegen St.Gallen geschlagen geben und verlor damit den Tabellen-Spitzenplatz. Im Video teilen YB-Stürmer Cedric Itten und Trainer Raphael Wicky ihre Gedanken zum Spiel. 

Der Match gab auch durch das Doppel-Rot der Young Boys viel zu reden. In der 21. Minute grätschte Ulisses Garcia den St.Galler Fabian Schubert so heftig, dass dieser liegen blieb und abtransportiert werden musste. Es folgte die Nachricht, dass bei Schubert ein Verdacht auf einen Schienbeinbruch besteht.

Garcia bittet um Entschuldigung

Als Konsequenz flog Garcia vom Platz. Später teilte er mit, dass er «am Boden zerstört» sei. Noch nie habe er einen Gegenspieler verletzt.

Trotz Unterzahl konnten die Young Boys Tore der Ostschweizer verhindern – erzielten aber auch keine eigenen Treffer.

20 Minuten zu neunt

In der 54. Minute traf Daouda Guindo zum Führungstreffer. Kurz darauf schaffte YB mit Cédric Zesiger zwar den Ausgleich, doch die Freude währte nicht lange: Isaac Schmidt schoss die Ostschweizer nur Minuten später wieder in Führung.

In der 72. Minute flog schliesslich auch Zesiger mit einer zweiten gelben Karte vom Platz und die Berner agierten die letzten 20 Minuten zu neunt auf dem Platz.

(dak)

veröffentlicht: 5. September 2022 07:46
aktualisiert: 5. September 2022 07:46
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige
baerntoday@chmedia.ch