Sport
Schwingen

Das sind die Ostschweizer Spitzenpaarungen am Unspunnen-Schwinget

Schwinger-Highlight

Das sind die Ostschweizer Spitzenpaarungen am Unspunnen-Schwinget

· Online seit 24.08.2023, 15:21 Uhr
Die Spitzenpaarungen des ersten Gangs beim Unspunnen-Schwinget vom kommenden Sonntag stehen fest. Ein Highlight dürfte das Duell zwischen Samuel Giger und Fabian Staudenmann sein. Schwägalp-Sieger Mario Schneider tritt gegen Patrick Räbmatter an.
Anzeige

Der Unspunnen-Schwinget am Sonntag ist das absolute Highlight der diesjährigen Schwingsaison. Das Fest findet nur alle sechs Jahre statt und hat Eidgenössischen Charakter. Kränze gibt es aber keine. Der Ostschweizer Favorit Samuel Giger tritt im1. Gang gegen Fabian Staudenmann an.

Staudenmann, 23-jähriger Berner Mittelländer aus Guggisberg, ist mit sieben Siegen bei neun Starts an Kranzfesten der überragende Schwinger der Saison. Als einziger Böser wurde er zudem heuer nie bezwungen. Samuel Giger, nur zwei Jahre älter, gewann Ende Juli der Brünig-Schwinget, nachdem er zum Auftakt mit Staudenmann gestellt hatte. Staudenmann und Giger sind, wie der St.Galler Damian Ott, Sieger des Kilchberger Schwingets 2021.

Das sind alle Ostschweizer Spitzenpaarungen des 1. Ganges. 

Fabian Staudenmann (BKS) – Samuel Giger (NOS)

Armon Orlik (NOS) – Kilian Wenger (BKS)

Curdin Orlik (BKS) – Werner Schlegel (NOS)

Matthieu Burger (BKS) – Damian Ott (NOS)

Adrian Walther (BKS) – Domenic Schneider (NOS)

Mario Schneider (NOS) – Patrick Räbmatter (NWS)

(sda/red.)

veröffentlicht: 24. August 2023 15:21
aktualisiert: 24. August 2023 15:21
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige
baerntoday@chmedia.ch