80'000 Leute erwartet

Sido, Nativ und Stefanie Heinzmann kommen ans Bieler Lakelive Festival

· Online seit 15.12.2022, 10:44 Uhr
Die ersten Acts des Lakelive Festival 2023 in Biel sind bekannt: Nebst dem deutschen Rapper Sido werden bekannte Namen wie Stefanie Heinzmann, Hecht und Nativ am Seeländer Festival auftreten. Während die Ticketpreise gleich bleiben, soll die Infrastruktur verbessert werden.
Anzeige

Auch andere Berner Künstler wie Soukey, Dana und Opération Zero sind nächstes Jahr am Lakelive Festival in Biel zu hören. Besucherinnen und Besucher dürfen sich auf über 36 Konzerte freuen. «Es muss sehr viel zusammenpassen, dass es mit dem Wunsch-Lineup klappt», sagt Lukas Hohl, Co-Veranstalter des Lakelive Festivals. Es sei ihnen aber gelungen, ein vielfältiges Programm auf die Beine zu stellen.

Zu diesem Programm gehören auch über 80 kulturelle und mehr als 70 sportliche Aktivitäten. «Wir bieten Leuten, die nicht ins Ausland verreisen, Sommerferien am Bielersee an», so Hohl.  Auch verschiedene Angebote im Wasser dürften nächsten Jahr zu den Highlights gehören. 

Anpassungen in der Infrastruktur

Anpassungen gibt es nächstes Jahr in Sachen Infrastruktur, wie Lukas Hohl erklärt: «Dieses Jahr wurden uns am ausverkauften Schweizer Abend die Limiten aufgezeigt.» Verschiedene Bereiche sollen nun verbessert werden. «Wir werden unsere Kapazitäten bei den WCs, der Gastronomie und der Depotrückgabestelle optimieren.» Auch im VIP-Bereich wollen die Organisatoren mehr Komfort bieten.

An den Ticketpreisen soll «auch als Dank an die treuen Besucher» nicht gerüttelt werden. Der Festival-Passepartout, der während des ganzen Festivals Zugang zu allen Events und Zonen bietet, kostet unverändert 259 Franken. Dieses Ticket war bereits erhältlich, ab Donnerstag stehen nun alle Tickets zum Verkauf.

So sah das Lakelive Festival 2022 aus:

Die letzten Jahre waren auch für das Lakelive Festival nicht einfach, wie Co-Veranstalter Hohl erklärt: «Wir hatten keine Aussichten, etwas zu machen.» Sie seien extrem froh, dass sie das Festival 2022 wieder veranstalten konnten.

Nun wolle man den Schwung aus dem Vorjahr ins 2023 nehmen, sagt Hohl. Dabei können die Veranstaltenden auf breite Unterstützung zählen. Für Lukas Hohl ist klar: «Die Region und die Wirtschaft stehen hinter uns»

2022 besuchten rund 85'000 Personen das Festival, fürs nächste Jahr rechnen die Organisatoren mit 80'000 Leuten.

veröffentlicht: 15. Dezember 2022 10:44
aktualisiert: 15. Dezember 2022 10:44
Quelle: BärnToday

Anzeige
baerntoday@chmedia.ch